Facebook Messenger mitlesen

Facebook Messenger mitlesen – Fernüberwachung für besorgte Eltern

Facebook gehört nach wie vor zu den beliebtesten Social Media Plattformen in Deutschland. Wer als besorgter Elternteil genau wissen möchte, was sein Nachwuchs eigentlich online so treibt, wenn man mal nicht über die Schulter schaut, der sollte sich über die Option Gedanken machen, den Facebook Messenger mitzulesen.

Kann man Facebook Messenger mitlesen? Ja, das kann man. Und zwar ziemlich einfach. Facebook hat zwar in den letzten Jahren die drastischsten Sicherheitslücken geschlossen, wodurch private Facebook Nachrichten mitzulesen über WLAN Netze nicht mehr möglich ist, mit den richtigen Tipps gelingt es nach wie vor erschreckend einfach.

„Wer kann Facebook Messenger mitlesen?“ – das kann im Prinzip jeder. Sie brauchen nur zu wissen wie.

Wer braucht den Facebook Messenger mitzulesen?

Eines ganz klar vorweg. Den Facebook Messenger heimlich mitzulesen ist illegal und steht in Deutschland unter empfindlicher Strafe. Die Spionage von privaten Nachrichten ohne Zustimmung ist nicht erlaubt und sollte lediglich für die Überprüfung und somit den Schutz der eigenen minderjährigen Kinder verwendet werden.

Denn mal ehrlich, wissen Sie was ihr Kind macht, wenn es mal wieder seine Nase hinter dem Smartphone-Bildschirm versteckt?

„Ich schreibe doch nur mit meinen Freunden“ ist meist die Antwort, die besorgte Eltern erhalten, doch stimmt das auch immer? Ist es nicht besser genau zu wissen, mit wem das Kind interagiert und wer mit meiner Tochter über das Smartphone in Kontakt tritt.

Nur durch das Mitlesen von privaten Nachrichten ist es wirklich möglich zu wissen, ob das Kind eventuell in Gefahr ist. Spyware Programme können ihnen die Sicherheit geben, getreu nach dem Motto, „Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser!“

Natürlich ist es auch verlockend den Partner oder die Angestellten zu überwachen, in dem man deren Facebook Messenger Chat mitliest, schließlich erfährt man oft nur so, was wirklich hinter dem eigenen Rücken passiert, erlaubt ist es aber nicht.

Eines ist klar, auch wenn es noch zu sehr wenigen Anzeigen diesbezüglich gekommen ist, die Dunkelziffer ist enorm hoch. Die Spionage ist ausgeklügelt und passiert heimlich, vor allem mit professionellen Spionage Apps kann man Facebook Messenger garantiert unbemerkt mitlesen.

Wie kann man Facebook Messenger mitlesen?

Wie gelingt es nun zuverlässig die Facebook Messenger auszuspionieren? Was sind die Methoden und welche ist geeignet für Sie?

Facebook Messenger Spionage online

Ein kurzer Moment unbemerkt auf einem Gerät der Zielperson auf dem Facebook angemeldet ist genügt. Ganz ohne großer IT-Kenntnisse kann das Passwort ausgelesen werden. Nun kann man sich bequem und unbemerkt auf einem seiner Geräte anmelden und alle Aktivitäten mitverfolgen.

Das Facebook Messenger Mitlesen gelingt so ohne einer extra App und das unbemerkt, denn die Anmeldung wird dem Accounthalter nicht etwa via Nachricht oder E-Mail gemeldet. Es sind auch unbegrenzt viele Anmeldungen mit einem Account möglich. So ist das Facebook Messenger Mitlesen kostenlos möglich.

Ob jemand sich unbemerkt Zugriff auf den eigenen Facebook Account genommen hat, kann man ganz einfach unter den Einstellungen überprüfen. Denn dort werden unter dem Reiter „Sicherheit und Login“ alle vergangenen und vor allem aktiven Anmeldungen mitsamt der dazugehörigen Geräte angezeigt. 

Um auf Nummer sicher zu gehen, melden Sie sich dort von allen Geräten ab und im Anschluss auf den eigenen Geräten wieder neu an – am besten mit einem neuen Passwort. Gibt es aber auch eine Möglichkeit Facebook Mitzulesen ohne Anmeldung im Account? Hier ein Überblick über die Methoden.

Facebook Messenger im WLAN mitlesen

Vor wenigen Jahren hatte Facebook mit enormen Vorwürfen bezüglich der Sicherheit des Messengers zu kämpfen. Die Privatsphäre sei nicht ausreichend geschützt und privat verschickte Nachrichten über den Facebook Messenger zu einfach mitzulesen. Und das war auch tatsächlich so. 

Es gab Android Apps, die über das WLAN Netz die privat verschickten Nachrichten, übrigens auch von WhatsApp, mitlesen konnten, sofern das Handy im selben WLAN Netz eingeloggt war.

Die gute Nachricht, das ist heute nicht mehr möglich. Trotzdem wird mit unseriösen Facebook Spionage-App kostenloses Mitlesen von privaten Nachrichten geworben. 

Vorsicht hier: Diese Apps sind nicht vertrauenswürdig und bringen außer versteckter Kosten und Malware nichts. Diese Apps erfüllen meist nur einen Zweck, der Übertragung von Viren. Finger weg also von gratis Apps, die das Facebook Messenger Mitlesen über das WLAN versprechen.

Wer effizient und sicher Facebook Nachrichten mitlesen möchte, dem bietet der Markt professionelle Spionageprogramme, auch Monitoring-Software genannt. Diese umfangreichen Spionage Anwendungen wurden speziell für die Überwachung von Kindern entwickelt und bieten effizienten Schutz vor Cyber-Kriminalität und anderen Gefahren in der Onlinewelt.

Unsere Kinder verbringen immer mehr Zeit am Handy, online natürlich, verbunden mit ihren Freunden über die verschiedenen Plattformen, aber nicht nur Freunde und Schulkollegen können so mit ihren Kindern in Kontakt treten. 

Seien Sie sich der Gefahren für ihre Kinder bewusst und überprüfen Sie deren Aktivitäten. Begleiten Sie sie durch die Onlinewelt, bis diese selbstverantwortlich handeln können und den Umgang mit den sozialen Plattformen und der Cybergefahren gelernt haben.

Monitoring-Software für Handys – die beste Alternative

Am Markt gibt es lediglich eine Handvoll guter Monitoring-Software. Nicht ohne Grund, denn die Programmierung dieser umfangreichen Spionage Apps ist aufwendig und kostspielig. Steigende Sicherheitsmaßnahmen von Apps und Betriebssystemen erschweren es zunehmend Handys zu überwachen. Es gibt sie aber, die richtig guten Spionage-Apps.

Die Spionage Software, die am Markt erhältlich sind, können nämlich so einiges. Mit Apps wie mSpy oder SpyBubble ist eine fast lückenlose Überwachung von Mobilgeräten möglich. Unter anderem natürlich auch das Mitlesen von Facebook Messenger Nachrichten, aber nicht nur das.

Grundlegende Funktionen von Monitoring-Software:

  • Anrufprotokolle
  • GPS-Standorte
  • Mitlesen von SMS und allen gängigen Messenger Diensten
  • Mitlesen von Facebook Messenger
  • Browserüberwachung

Diese Dienste haben ihren Preis, aber gemessen an den gebotenen Funktionen ist dieser absolut gerechtfertigt.

Wie liest man Facebook Messenger via App mit?

Das Versprechen der Spyware ist es mit ihnen, Facebook Nachrichten ganz einfach und unbemerkt mitlesen zu können. Aber wie genau funktionieren Monitoring-Apps? Ich möchte die Funktionsweise und Installation am Beispiel von der beliebten Monitoring Software mSpy erklären. mSpy gehört zu einem der führenden Programme zur Handyüberwachung am Markt. Das nicht ohne Grund, die Funktionen sind umfangreich und einfach zu bedienen.

Die Besonderheit an dieser App im Vergleich zu anderen Spionage Programmen ist, mSpy hat einen Weg gefunden, iPhones ohne Jailbreak zu überwachen. iPhones und das Apple Betriebssystem iOS gelten allgemein als sicherstes Betriebssystem am Markt. Apple erlaubt ausschließlich die Installation von eigenen Apps, das System ist damit geschlossen und prinzipiell sicher gegen Viren und Malware.

Bisher war es nötig, tief in das Betriebssystem des betreffenden iPhones einzudringen um eine Spionage-App zu installieren. Die Installation von mSpy gelingt jedoch sogar ohne direkten physischen Zugriff auf das Smartphone lediglich mit dem iCloud Passwort.

Die Installation der Applikation gestaltet sich dementsprechend unterschiedlich für Android und iPhone, in beiden Fällen werden die nötigen Schritte aber auf der Website beschrieben und gelingt in nur 10-15 Minuten.

Vorteile: Die Vorteile der App liegen auf der Hand. Sichere und lückenlose Überwachung von Mobiltelefonen mit ausgezeichnetem Kundenservice.

mSpy bietet nicht nur die Möglichkeit Facebook Messenger Nachrichten mitzulesen, sondern alle gängigen Messenger Dienste am Markt – WhatsApp, Instagram, Snapchat, um nur einige zu nennen.

Überwachung im Überblick:

  • SMS
  • Anrufprotokolle
  • Kontakte
  • Bilder und Videos
  • Browseraktivitäten
  • Nachrichtendienste
  • Social Media Aktivitäten
  • GPS-Daten
  • sperren von verloren gegangenen Geräten

mSpy bietet zusätzlich zu diesen bereits umfangreichen Grundfunktionen außerdem praktische Extra-Features:

  • Key-Word Überprüfung – besonders praktisch für Eltern
  • Speicherung von Daten
  • blockieren von bestimmten Websites über den Browser

Auch wenn der Preis dieser Monitoring Apps zunächst hoch erscheint, nur so ist der Dienst möglich. 24/7 Kundenservice und extrem umfangreiche Monitoring Möglichkeiten für fast alle gängigen Mobilgeräte hat seinen Preis.

Für unentschlossene bietet mSpy ein kostenloses Probeabo, mit dem man alle Funktionen vorab testen kann bevor man sich für die kostenpflichtige Nutzung entscheidet.

Ist es legal, Facebook Messenger auszuspionieren?

Wie bereits erwähnt ist das Mitlesen von privaten Nachrichten über Facebook Messenger in Deutschland ohne einer ausdrücklichen und schriftlichen Zustimmung, nicht erlaubt und steht unter Strafe.

Wer sich dennoch dazu entschließt, Nachrichten auszuspionieren, der sollte mit empfindlichen Strafen rechnen. Handyspionage ist kein Kavaliersdelikt. Obwohl es unter bestimmten Umständen erlaubt ist, den Facebook Messenger mitzulesen.

Wann ist es erlaubt?

  • Minderjährige Kinder: Die Überwachung der eigenen Kinder ist gesetzlich nicht verboten, solange beide Elternteile oder Erziehungsberechtigte eingeweiht sind. Das Kind sollte davon auch in Kenntnis gesetzt werden, um einen empfindlichen Vertrauensbruch zu vermeiden.
  • Die Überwachung des eigenen Handys: Handelt es sich um das eigenen Handy, das aber von einer anderen Person genutzt wird, befindet man sich rechtlich in einer Grauzone, denn die Handy Spionage ist in diesem Fall nicht verboten.
  • Die Überwachung von Mitarbeitern ist so durch die Verwendung von Firmenhandys ganz einfach möglich.

Um sich selbst vor ungewollter Messenger Spionage zu schützen, sollte man Vorsicht walten lassen. Geben Sie ihr Mobiltelefon nicht unbeaufsichtigt in fremde Hände. Halten Sie Passwörter geheim und erneuern Sie sie regelmäßig.

Facebook Messenger ist, wie auch WhatsApp mit einer end-to-end Verschlüsselung gesichert, vor ungewollter Spionage ist es aber dennoch nicht gefeit. Bleiben Sie daher wachsam denn das Mitlesen von privaten Facebook Messenger Nachrichten ist häufiger als man denkt.

Fazit

Wer den Facebook Messenger von anderen mitlesen möchte, der hält sich am besten an die kostenpflichtigen Monitoring-Programme. Diese sind nicht nur effizient, einfach zu bedienen und absolut diskret, sie breiten auch eine breite Palette an Überwachungsmöglichkeiten neben dem Mitlesen von Facebook Messenger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.